Internet, Technologie und Firmen

DAU - Dümmster Anzunehmender User

DAU: "Ich habe ihre Update-Software erhalten, aber ich bekomme immernoch die gleiche Fehlermeldung!"

Berater: "Haben Sie das Update installiert?"

DAU: "Nein. Hätte ich es installieren müssen damit es funktioniert?"

DAU: "Ich habe Probleme MS Word zu installieren."

Berater: "Was haben Sie bisher versucht?"

DAU: "Ich habe die Diskette eingelegt und Setup gestartet."

Berater: "Nehmen sie bitte die Diskette raus und lesen Sie vor, was draufsteht."

DAU: "Dort steht: 'Windows Startdiskette'."

Berater: "Äh... haben Sie MS Word denn gekauft?"

DAU: "Nein."

Berater: "Ok, sehen Sie den OK-Button im unteren Teil des Bildschirms?

DAU: "Wow, wie können Sie meinen Bildschirm von dort sehen?"

DAU: "Ähm, ich brauchen Hilfe beim auspacken des PCs!"

Berater: "Was ist den das Problem?"

DAU: "Ich krieg den Karton nicht auf."

Berater: "Hmm, ich würde das Klebeband abreissen und dann den Karton öffnen."

DAU: "Äh... ok. Danke."

DAU: "Ich habe Probleme ihre Software zu installieren."

Berater: "Legen sie einfach die Diskette ein und geben Sie 'Install' ein."

DAU: "Hmm, klappt nicht."

Berater: "Versuchen Sie es nochmal, geben Sie 'I N S T A L L' ein und drücken Sie die Enter-Taste."

DAU: "Ne, nur wieder die Fehlermeldung 'Falscher Dateiname'."

Berater: "Sind sie sicher, dass Sie die richtige Diskette benutzen und sich nicht vertippt haben?"

DAU: "Ja. Allerdings ist meine 'N'-Taste kaputt und ich benutze dafür immer das 'M', macht das was aus?"

DAU: "Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Netzwerkkarte."

Berater: "Ok, lesen Sie mir bitte zuerst die Produktnummer vor."

DAU: "Wo steht die?"

Berater: "Auf dem Etikett mit dem Balkencode."

DAU: "Achso da, ok. Grosser Balken, kleiner Balken, grosser Balken, grosser Balken..."

DAU: Mein Monitor geht nicht.

Berater: Ist er denn eingeschaltet?

DAU: Ja.

Berater: Schalten Sie ihn doch mal bitte aus.

DAU: Ah, jetzt geht's...

DAU: "Gestern funktionierten meine Floppies einwandfrei, heute nicht mehr"

Berater: "Wie haben Sie sie gelagert?"

DAU: "Gelocht und in den Leitz Ordner getan"

DAU: "Gestern funktionierten meine Floppies einwandfrei, heute nimmer"

Berater: "Wie haben Sie sie gelagert?"

DAU: "Mit nem Magnet an der Metalltafel fest gemacht"

DAU: "Womit macht man eigentlich Datensicherung?"

Berater: "Am besten mit einem geeigneten Backup-Programm."

DAU: (Ruft MS Word auf) "Koennen wir denn mal schnell so ein Programm schreiben?"

Berater: (aus dem 3. Stock springend) Aaaaarrrrghghghgh!

Berater: "So, nun erstelle ein File mit deinen Daten."

DAU: "Ok. Jetzt fragt er mich nach dem Namen."

Berater: "Ja. Nimm irgendeinen."

DAU: "welchen?"

Berater: "Egal. IRGENDEINEN!"

DAU: "Aber woher soll ich wissen, wie das heissen soll?"

Berater: "E S I S T E G A L !!"

(Kollege im Hintergrund: "OH MEIN GOTT!"

DAU: "Gut, dann nehm ich keinen."

(Kollege: "OH MEIN GOTT!!!"

Berater *leichter Anfall*

(Kollege: "Hiiiiiiiilfe!"

Berater: "Es ist nur egal, WIE es heisst, aber nicht egal, ob es einen Namen hat!"

DAU: "Ok. Wie muss es nun heissen?"

Berater (resignierend): "Nimm wurscht.dat."

(Kollege: "Ist das so schwer, sich einen Namen auszudenken?"

DAU: "Warum hast du nicht gleich gesagt, dass ich es 'wurscht' nennen muss?"

Berater *SCHWERER ANFALL*

DAU: "Ich habe ein Problem mit meinem Computer."

Berater: "Was funktioniert denn nicht?"

DAU: "Auf meinem Bildschirm steht, dass ich eine Diskette einlegen soll."

Berater: "Dann tun Sie's doch."

DAU: "Ja, aber muss ich denn die Schutzhuelle von der Diskette abmachen?"

Berater: "Ja selbstverstaendlich."

DAU: "Einen Moment bitte."

(Man hoert ein lautes Krachen und andere undefinierbare Geraeusche.)

DAU: "Nun hab ich so eine schwabellige, runde Scheibe in der Hand. Wie krieg ich die denn jetzt in den Schlitz? "

Berater: *AAARGH*

DAU mit Faxsoftware beklagt sich am Telefon, dass kein Fax verschickt wird, sondern die Software immer "Besetzter Anschluss" meldet.

Berater: "Sagt das Faxgeraet uberhaupt nichts ? Piept es nicht vielleicht ?"

DAU: "Nein, nichts, ueberhaupt nichts."

Berater: "Keine Meldung im Display des Faxgeraetes ?"

DAU: "Nein, nichts."

Berater: "Steht neben dem Faxgeraet ein Telefon, dass an der selben Leitung haengt wie das Faxgeraet ?"

DAU: "Ja."

Berater (schmunzelt): "Na... klingelts nicht bei Ihnen ?

DAU: "Nein, ich telefoniere ja gerade."

Berater (fasst sich an den Kopf): "uuh ..."

Eine DAU-Sekretaerin wird uebers Telefon angewiesen, Word zu installieren.

Berater: "Legen Sie die Diskette 1 ins Laufwerk ein"

DAU: "Gut."

Berater: "Legen Sie Diskette 2 ein."

(Wird ausgefuehrt.)

Berater: "Gut. Legen Sie jetzt Diskette 3 ein"

DAU: "Die passt jetzt aber nimmer ins Laufwerk !"

DAU ruft zum 7396. Mal an :

DAU : "Mein Computer startet nicht ! Was soll ich tun !"

Ich : "Was steht auf dem Bildschirm ?"

DAU : "Nichts. Er startet einfach nicht. Schickt mir einen Techniker !"

Ich : "Ist das Ding ueberhaupt eingeschalten ?"

DAU (entruestet) : "Natuerlich. Was glauben denn sie ?"

DAU besitzt einen Pantoffel Controllator (PC). Wahrscheinlich hat er eine Diskette im Laufwerk gelassen.

Ich : "Ist vielleicht eine Diskette im Laufwerk ?"

DAU (sucht) : "Ja. Da ist eine drin."

Ich : "Nehmen sie sie raus. Der PC startet nur, wenn keine Diskette im Laufwerk ist."

DAU : (nimmt die Disk raus und wartet) "Er startet aber trotzdem nicht."

Ich : "Schalten sie den PC aus und dann wieder ein."

DAU : (murkst herum) "Genau wie vorher. Er funktioniert nicht."

Obwohl mir sein thriumphierender Unterton nicht gefaellt gebe ich einem Servicetechniker Bescheid. Moeglich das der Schrotti sein Setup verloren hat (waere nicht das erste Mal, das sowas passiert). Wenn ich das gemeinsam mit dem lieben DAU uebers Telefon zu richten versucht haette, waere ich wahrscheinlich in der Klapsmuehle gelandet, sofern ich dies ueberhaupt ueberlebt haette.

Der Techniker ging (mit einem Schnaps), der Techniker kam (mit leerer Flasche und einem Diskettenlaufwerk). Und was war ? Eine Diskette steckte im drin. DAU hatte sie, nachdem ich ihm gesagt hatte, er soll sie rausnehmen, vorsorglich wieder ins Laufwerk getan, bevor er den PC aus- und eingeschalten hat. Der Techniker hat ihm nun sicherheitshalber das Laufwerk ausgebaut, das Keyboard versteckt und den Bildschirm auf den Kopf gestellt. Ach ja - und die gespeicherte Telefonnummer hat er geloescht und stattdessen die Nummer unseres Faxgeraetes eingegeben. Seitdem ist es immer besetzt. Sie scheinen sich wirklich gut zu verstehen...

27.5.07 08:52, kommentieren

Computer oder Frau? Warum Computer besser sind als Frauen! Computer sind schöner als Frauen Computer sind intelligenter als Frauen Computer sind nicht eifersüchtig Computer haben keine wildgewordenen Ehemänner Computer sind berechenbar Computer sind friedlich Computer sind immer freundlich Computer nörgeln nicht ständig herum Computer warten friedlich auf den Input Computer haben eine Resettaste und einen Powerschalter Computer haben nichts dagegen, wenn man sie miteinander verbindet Computer wollen nicht heiraten Computer kriegen keine Kinder Computer kann man verschrotten Computer kann man verkaufen oder vermieten Computer haben keinen Geburtstag Computer stören nicht beim Lesen oder Fernsehen Computer haben keine Migräne Computer geraten nicht in Panik, wenn man sie 1 Woche lang nicht benutzt Computer lassen einen beim Saufen in Ruhe Computer wollen nicht ständig ein neues Gehäuse Computer belauschen einen nicht beim Telefonieren Computer schnüffeln nicht in der Post herum Computer durchsuchen nicht ständig sämtliche Taschen Computer wollen nicht wissen, wozu man Präservative braucht Computer wollen nicht wissen, wo die blonden Haare herkommen Computer wollen nicht wissen, woher die Tasse mit Lippenstift im Abwasch stammt Computer fragen nicht, wo man so lange war Computer fragen nicht, warum man das Telefon nicht abgenommen hat Computer können fremdes Parfum nicht riechen Computer können halbwegs vernünftig Schachspielen Computer können es ertragen, dass man untätig herumsitzt Computer bringen nicht die Zeitung durcheinander Computer versauen einem nicht das neue, weiße Hemd mit Lippenstift, Schminke oder Lidschatten Computer sind umweltfreundlicher als Frauen Computer verkleckern keinen Nagellack Computer stellen keine unlogischen, widersprüchlichen Behauptungen auf Computer geben keine Wiederworte Computer tun das, was man ihnen sagt Computer gründen keine Selbsterfahrungsgruppen Computer wissen, dass sie nicht segeln können und wollen deshalb auch garnicht erst mitkommen Computer begreifen, dass sie nicht autofahren können Computer sind lernfähig Computer faseln nicht ständig von Emanzipation und Gleichberechtigung und meinen damit, dass sie noch mehr Rosinen aus dem Kuchen wollen Computer machen keine Schallplatten kaputt Computer zerbrechen kein Geschirr Computer werfen keine wichtigen Dinge fort Computer behaupten nicht, dass Zigarren stinken Computer stören sich nicht an schmutzigen Fenstern Computer stören sich nicht an gelben Gardinen Computer stören sich nicht an vollen Aschenbechern Computer stören sich nicht an ausgelatschten Schuhen Computer stören sich nicht an ausgefransten Jeans Computer wollen keine Blumen haben Computer wollen keine Mäntel aus dem Fell von kleinen Robbenbabys haben Computer wollen keine Krokodillederhandtaschen haben Computer stört es nicht, wenn man an ihnen herumfummelt Computer wissen genau was sie können, und was sie nicht können, und die Sachen die sie nicht können, versuchen sie dann auch garnicht erst Computer begreifen, dass der Operator klüger ist als sie Computer wissen, dass der Operator und die Resettaste das Einzigste ist, was zwischen ihnen und Gott ist Computer sind wegen der nächsten These weder beleidigt noch eingeschnappt: Computer haben exakt einen (und nur einen) Fehler: MAN KANN MIT IHNEN NICHT BUMSEN! Computer sind eben auch nur Menschen.

27.5.07 08:50, kommentieren